Die schönsten Strände der Welt….

Seychellen

Tja, dieses Jahr wird es wohl nichts mit dem Winter unter Palmen an den Traumstränden dieser Erde, die zur Zeit grassierende Pandemie hat so ziemlich alle Reisepläne zunichte gemacht. Dann muss es eben virtuell gehen, hier sind meine Favoriten der schönsten Plätze am Meer – wie immer sehr subjektiv und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Der nächste Winter kommt bestimmt:

Palawan, Philippinen

Für mich hat diese etwas abgelegene Insel, oder vielleicht besser gesagt, Inselgruppe, die wahrscheinlich schönsten Strände der Welt. Palawan ist nicht ganz leicht zu erreichen, das ist einer der Hauptgründe warum die Inseln noch nicht komplett überlaufen und zubetoniert sind. In Sabang, Port Barton und natürlich rund um El Nido sind die schönsten Plätze zu finden, und wer ein Boot mietet findet auch eine Trauminsel für sich ganz alleine.



Die Seychellen

Schon deutlich bekannter sind die paradiesischen Strände dieser Inselgruppe im Indischen Ozean, vor allem La Digue bietet Postkartenmotive en Masse und dürfte wohl jedem von zahlreichen Werbespots oder Reisemagazinen bekannt sein.
Aber auch auf Praslin oder der Hauptinsel Mahe sind traumhafte Plätze zu finden.
Dank ausnahmsweise mal recht intelligenter Politik sind auch diese Inseln noch nicht überfüllt und von Bausünden verschont geblieben, die hohen Preise und die begrenzte Anzahl an Unterkünften sorgen für eine Begrenzung der Besucherzahlen.


Dominikanische Republik

Auch wenn dass Image dieser Insel in der Karibik durch den teilweise ausufernden Massentourismus reichlich gelitten hat, wer die üblichen Touristen-Ghettos wie Punta Cana meidet findet auch hier seinen persönlichen Platz an der Sonne.
Noch dazu sind die Preise relativ günstig und wer auch noch mehr als nur Sonne, Strand und Meer sehen möchte findet auf der Insel reichlich Möglichkeiten – einige davon finden sich in der Bildergalerie !
Alle anderen finden hier Karibik pur wie zum Beispiel auf der Halbinsel Samana rund um Las Terrenas:


Mallorca

10 Millionen Urlauber können nicht irren, oder? Auch wenn die Insel vor Corona extrem unter dem Massenandrang zu leiden hatte, wer sich abseits der Hauptorte und der Saison bewegte fand auch auf der Baleareninsel immer noch traumhafte Bedingungen vor. Leicht zu bereisen und gut zu erreichen war die Insel ja schon immer, es bleibt also nur noch die Qual der Wahl. Zahlreiche wunderbare Plätze stehen zur Auswahl:


Rodrigues

Wieder eine eher unbekannte und nicht ganz einfach zu erreichende kleine Insel, interessant vor allem für jene denen die Hauptinsel Mauritius zu voll und zu touristisch geworden ist. Hier findet man auch zur Hauptsaison noch ein Stückchen Traumstrand für sich ganz alleine und mit dem Roller lässt sich die ganze Insel bequem erkunden.






Fortsetzung folgt……

Prev Ein Nachmittag im Schnee…..
Next Noch mehr Schnee.....

Leave a comment