Wasserschlösser im Münsterland

So eine Wetterlage gibt es hierzulande ja wirklich nur noch sehr selten.
Strahlender Sonnenschein und dazu auch noch reichlich Schnee, da muss man ja geradezu losfahren zum fotografieren. Ich habe mir noch einmal das Münsterland ausgesucht mit den vielen malerischen Wasserschlössern. Zusammen mit den Fotos aus dem Sommer und im Herbst gibt es bestimmt eine schöne Serie:

Erstmal nach Drensteinfurt, dort finden sich in der Nähe vom Stadtteil Rinkerode direkt nebeneinander zwei für mich noch unbekannte Schlösser: Haus Bisping aus dem Jahre 1651 und das Wasserschloss Haus Borg. Dieses befindet sich in Privatbesitz und ist nur von aussen aus zu besichtigen.

Nicht weit entfernt auf dem Weg nach Lüdinghausen lohnt ein Stop beim Schloss Westerwinkel in Ascheberg bevor man dann mit der Burg Vischering ein weiteres Highlight der Region erreicht. Die Trutzburg gegründet in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts ist eine der ältesten und besterhaltenen Anlagen im Münsterland. Dort wird zwar gerade gebaut und renoviert, die Anlage ist aber trotzdem mit Schnee und Eis immer noch sehr sehenswert. Und ein schöner kurzer Spaziergang führt dann weiter zur nahegelegenen Burg Lüdinghausen. Nicht so spektakulär wie Burg Vischering, aber auf jeden Fall einen Besuch und den kleinen Umweg wert.

Am Schloss Nordkirchen kommt man ja eigentlich kaum vorbei wenn man hier in der Gegend unterwegs ist und Wasserschlösser fotografiert, und obwohl ich hier schon mehrfach zu Besuch war, der viele Schnee und die zugefrorenen Wassergräben sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre. Das “Westfälische Versailles“ im Kreis Coesfeld gehört heute dem Land Nordrhein-Westfalen, beherbergt die Fachhochschule für Finanzen des Landes und ist mitsamt dem sehr sehenswerten Park von aussen frei zugänglich. Übrigens auch ein sehr schönes Ziel für einen Tagesausflug. Und zum Abschluss meiner Tour durchs Münsterland gibt es für mich dann noch eine Premiere.

Schloss Sandfort in Olfen war mir bisher noch unbekannt. Das Schloss ist heute noch bewohnt und kann daher leider auch nur von aussen besichtigt werden.

Zum direkten Vergleich hier noch einmal einige der Schlösser ohne Schnee und Eis:


Werbung
Prev Schon wieder Schnee....
Next In Göttingen...

Leave a comment